Städtisches Friedhofs- und Bestattungswesen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et mag

Städtisches Friedhofs- & Bestattungswesen Dresden

Corporate Design

So leise das Thema, so behutsam sollte auch die Modernisierung des Corporate Designs sein. Als Eigenbetrieb der Stadt Dresden durfte sich in der neuen Bildmarke des Städtischen Friedhofs- und Bestattungs-wesens auch die lokale Verankerung zeigen. Grundsätzliche Mission war es, durch das neue Erscheinungsbild der Trauer eine wichtige Komponente beiseite zu stellen: Hoffnung. Eine eigens geschaffene Bildwelt, die zwar klassische Motive des Trauerns einfängt, die Bildstimmung aber nicht in gewohnte Tristesse taucht, unterstützt diese Mission. Das neue Logo ist eine Hommage an die „Stadt der Brücken“, Dresden. Zugleich symbolisiert es auch den Übergang: zwischen Diesseits und Jenseits, Leben und Sterben, Traurigkeit und Zuversicht. Eine zurückhaltende Farbgebung trägt dem Thema Rechnung. Gegliedert in drei Geschäftsbereiche, wurde die Farbe für den übergeordneten Eigenbetrieb um drei Sekundärfarben ergänzt. Sie kennzeichnen Bestattungswesen, Friedhofswesen und Krematorium. Diese Farben bestimmen auch sämtliche Kommunikationsmittel: Es ist immer klar erkennbar, welcher Geschäftsbereich der Absender von Flyer, Broschüre oder Geschäftsbrief ist. Die neue Bildwelt illustriert alle Medien als weiteres verbindendes Element. Ein Manual hält neben den Regeln für die Wort-Bild-Marke umfangreiche Anwendungsbeispiele fest.

Projekt-Leistungen unserer Agentur

  • Konzeption der Wort-Bild-Marke
  • Konzeption der Unternehmens-Farbwelt
  • Konzeption einer neuen Bildsprache
  • Ausführliches Corporate-Design-Manual

Kreation einer neuen Bildwelt

Trauererlebnisse sind individuell. Das sollte sich auch in der neuen Bildwelt des SFBD widerspiegeln. Der Blick auf die Bilder sollte dabei allerdings nicht nur die Trauer bedienen, sondern auch die Zuversicht, die Angehörige eines Verstorbenen nach dem Verlust dringend benötigen. So entstand eine Serie mit der Symbiose aus klassischer Trauersymbolik und positiver Lichtstimmung. Modell standen dafür zahlreiche Skulpturen, Gebäude, Pflanzen und Details von allen städtischen Friedhöfen. Sie werden neben der geplanten neuen Webseite künftig auch die Printmedien des Friedhof- und Bestattungswesens gefühlvoll illustrieren.

Weitere Medienübergreifende Projekte